Der Weg zur Kreativität

Ich befinde mich gerade in diesen Tagen an denen man 10 Stunden am Computer sitzt, mit leerem Blick den Bildschirmschoner anstarrt und man mehr Kaffee als sonst trinkt. Ich bin mitten drin. Mitten drin in dieser ganz bestimmten Phase der Kreativlosigkeit. Ich will wieder hibbelig am Rechner sitzen, mein Notizbuch heraus holen und Abends kaputt aber glücklich ins Bett fallen. Zwei bis dreimal im Jahr brauche ich dafür einen neuen Schub Inspiration, den Anreiz etwas Neues zu schaffen und rette mich für ein paar Tage in andere Welten um diese grauen Tage hinter mir zu lassen. All die, die gerade mit verschränkten Armen am Arbeitsplatz sitzen und wie ich den dritten Kaffee getrunken haben:Folgt mir doch auf meine kleine Reise zurück zur Motivation und Kreativität.


IN ZEITSCHRIFTEN ODER BILDBÄNDEN BLÄTTERN     
Es ist Zeit meinen Lieblings-Bildband aus dem Regal zu holen. Tim Walker "Pictures". Ich stöbere mich generell meist durch Fotoreportagen, tauche aber auch zu gern mal in eine andere Art der Fotografie, mit der ich mich sonst selten auseinander setze. Ich entdecke dabei oft kleine Dinge, die mich inspirieren und die ich dann vielleicht auf meine eigene Art und Weise in die Arbeit einfließen lassen kann. 

ohhedwig-inspiration-kreativität-blog-berlin_1

FILM NACHMITTAG                                                                                                                                                                                                       Richtig, ich meine nicht den klassischen Filmabend sondern den Filmnachmittag mit Kuchen und einer Kanne Tee. Wenn mein Kopf noch nicht in der Ruhephase ist, versorge ich ihn gerne mit einem tollen Film und tauche so gern in das Leben von Anderen.


Filme dich mich inspirieren:

Grandhotel Budapest
Her
Science of Sleep
Big Fish
Die fabelhafte Welt der Amélie
Vicky Christina Barcelona

ohhedwig-inspiration-kreativität-blog-berlin_2

KAFFEE MIT BUCH ODER FREUND/IN
Ein gutes Buch oder ein guter Geschprächspartner wirken oft Wunder. Gerade der Austausch mit einem Freund oder einer Freundin bringt mir soviel Kraft und Motivation, dass man das wirklich öfter machen sollte.

ohhedwig-inspiration-kreativität-blog-berlin_3

Was mich in dieser Phase auch noch stärkt sind Besuche von Fotoausstellungen oder ein Spaziergang über den Mauerpark-Flohmarkt. Beim Letzteren findet man nicht nur Gegenstände mit aufregenden Geschichten, sondern auch sehr inspirierende Menschen. 


Jetzt zu euch! Was motiviert euch an solchen Tagen und wie inspiriert ihr euch damit ihr wieder kreativ und glücklich seid?