Schokoladenkuchen mit roten Beeren

Während draußen mal wieder das Wetter verrückt spielt und ungemütliche Temperaturen herrschen, verbringe ich lieber Zeit in der warmen Küche und backe einen meiner Lieblings-Schokoladenkuchen. Er ist saftig, cremig und fluffig, schmeckt ein bisschen nach Kaffee und mit einer handvoll Beeren auch nach Sommer. Vergessen wir also was da draußen, vor dem Fenster, gerade passiert, es ist Zeit für ganz viel Schokolade.

foodphotography-food-schokoladenkuchen-blog-cake

Was ihr braucht für das Frosting:

300 gr Blockschokolade Vollmilch
150 ml Sahne
85 gr Butter                                                                                                                                                                                                         Himbeeren und rote Johannisbeeren nach belieben     

Was ihr braucht für den Kuchenboden:

400 gr Zucker
225 gr Mehl
110 gr Kakao
2 tl Natron
1 tl Backpulver
1 prise Salz
2 Eier
240 gr Buttermilch (ganz wichtig, Gramm!)
240 ml kalter Kaffee
110 gr Öl
1 tl Vanilleextrakt 


schokoladenkuchen-rezept-backen-berlin

So macht ihr den Kuchenboden:

1. Mehl, Zucker, Kakao, Natron, Salz und Backpulver mit einander vermengen.

2. Dann Eier, Buttermilch, den kalten Kaffee, Öl und Vanilleextrakt hinzufügen und 2 Minuten mit dem Mixer verrühren.

3. Die Springform einfetten und den Teig gleichmäßig verteilen. Anschließend im gut vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) oder im               Gasherd auf Stufe 6, 35 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

4. Den Boden richtig auskühlen lassen. 


Jetzt das Frosting:

1. Schokolade und Butter schmelzen. 

2. Sahne unterrühren und vollständig auskühlen lassen. Dann mit einem Schneebesen 2 Minuten lang aufschlagen. 

3. Den Kuchenboden auf einen großen Teller legen und mit dem Frosting bestreichen. Anschließend mit abgewaschenen und trockenen Beeren verzieren.
Den fertigen Kuchen mindestens eine Stunde lang im Kühlschrank kalt stellen.

himbeeren-foodblogger-berlin-schokokuchen
schokoladenkuchen-rezept-food-berlin

Inspiriert vom Backblog: "Der muss haben Sieben Sachen" und gebacken mit Laura liebt.